Einen alten Baum verpflanzt man nicht?

Die meisten Menschen möchten ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen. Es gibt sehr viele Unterstützungssysteme, die man dazu in Anspruch nehmen kann (Unterstützung in der Haushaltsführung, Essen auf Rädern, ambulante Pflege, Tagespflege, Therapeutische Dienste, Betreuungsangebote für Menschen mit Demenz, ambulante Palliativversorgung etc.). Nicht immer ist aber zugleich ein verlässliches soziales Netzwerk vorhanden (z.B. Familie, Freunde, Nachbarschaft), das als Tragfläche und steuerendes Element für solche ergänzenden Angebote außerordentlich wichtig ist.

So gibt es Umstände, in denen der Umzug in ein Pflegeheim eine sinnvolle und  gute Option sein kann. Wenn z.B. ein Mensch sehr pflegebedürftig geworden oder fortgeschritten an einer Demenz erkrankt ist, wenn die notwendige Pflege, Versorgung und Begleitung zuhause nicht mehr ausreichend gewährleistet sind und zudem Vereinsamung droht, besteht Handlungsbedarf.
Indem Sie sich beizeiten mit dem Lebensort Altenpflegeheim beschäftigen, erweitert dies im Bedarfsfall Ihre Handlungsmöglichkeiten. Ca. 80% der Umzüge in ein Altenpflegeheim sind notfallbedingt und es müssen unter Zeitdruck wegweisende Entscheidungen getroffen werden. Eine akute Krisensituationliegt liegt vor.

Das "richtige" Altenpflegeheim finden

Wie finden Sie das für Sie passendes Altenpflegeheim?
Sie können sich z.B. über den Pflegenavigator der AOK: https://www.pflege-navigator.de/ einen Überblick über vorhandene Einrichtungen in Ihrer Nähe verschaffen.
Das Zentrum für Qualität in der Pflege stellt Ihnen unter:  https://beratungsdatenbank.zqp.de/#/home eine Datenbank zur Verfügung, in der Sie themenbezogen nach Beratungsangeboten in Ihrer Region suchen können.

Haben Sie eine Einrichtung in die engere Wahl gezogen, dann sehen Sie sich vorort um, suchen Sie das Gespräch mit der Einrichtungsleitung und lassen Sie sich das Haus mit seinen Angeboten ausführlich zeigen. Hilfreich ist auch ein "Schnuppertag" mit Teilnahme an den Betreuungsangeboten und den Mahlzeiten. So bekommen Sie ein unmittelbares Gespür für die Atmosphäre und den Geist einer Einrichtung.