Seelsorge für Mitarbeitende

Impulse für die Praxis

Im Vorfeld

Was ist vorher zu organisieren:

  • Klarheit über die eigene Rolle (Vertrauensperson „von außen“; SchlichterIn gegenüber Heimleitung etc..)
  • Klarheit über das eigene Angebot (spontanes Gespräch, reguläres Angebot, Gesprächskreise oder Fortbildungen), eventuell Absprache mit Heimleitung
  • Bekanntmachen des Angebots (z.B. durch Aushang)

Inhaltliche Gestaltung

Was ist inhaltlich zu beachten:

  • Kenntnis über die wichtigsten Probleme von Mitarbeitenden in der Pflege und Betreuung (z.B. Unsicherheit in der Sterbebegleitung, Schichtdienst, kollegiale Unstimmigkeiten)
  • Unterstützung beim Umgang mit „schwierigen“ Bewohner*innen und Angehörigen
  • Unterstützung in allgemeinen Lebensfragen (zum Beispiel Partnerschaftsprobleme auf Grund von Schichtdienst)
  • Unterstützung bei der Verarbeitung von Sterben und Leid
  • Gesprächskreise / Fortbildung (z.B. zu ethischen Themen, Sterbebegleitung)
  • ...

Wirkung

Was kann erreicht werden:

  • Die Mitarbeitenden finden im Gespräch mit einer verschwiegenen Person Entlastung
  • Sie haben weniger Ängste, Sterbende zu begleiten oder zu verabschieden
  • Sie erfahren, dass „die Kirche“ ihre Arbeit wertschätzt und sie darin unterstützt
  • ...

Wertschätzung für Mitarbeitende am Tag der Pflege

Eine gute Gelegenheit Mitarbeitenden in der Pflege und Betreuung eine Freude zu machen und Anerkennung für ihren wichtigen Dienst auszudrücken ist unsere Dankekarten-Aktion zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai.
Hier gibt es weitere Informationen.