Weltgebetstag im Pflegeheim

Seit über 130 Jahren treffen sich weltweit Frauen und auch Männer am ersten Freitag im März zum Weltgebetstag. Jedes Jahr erarbeiten Frauen aus wechselnden Ländern unter einem biblischen Motto eine Liturgie, die es jetzt auch in Leichter Sprache gibt. In seiner Ästhetik, mit Bildern aus anderen Ländern, Frauenschicksalen, mit Musik und politischem Anspruch ist der Weltgebetstag ideal, um ihn mit pflegebedürftigen oder dementiell veränderten Menschen zu feiern.
Der Weltgebetstag wird mit allen Sinnen gefeiert, mit Bildern, Farben, Symbolen, mit Musik, Worten, Gesten, Ess- und Trinkbarem. Er lässt Menschen im Pflegeheim teilhaben am Leben der Gemeinde wie an einer weltweiten Bewegung.

Im Feiern, in der Fürbitte und Kollekte können sie sich als gefragt und selbstwirksam erfahren. Altenpflegeheime sind „weibliche“ Lebenswelten, in denen Frauen Frauen pflegen. Der Weltgebetstag bietet eine gute Gelegenheit dazu – und auch Männer lassen sich gerne einladen.

Wir haben eine kleine Broschüre für Sie vorbereitet, die Sie in die Weltgetstagsfeier im Altenpflegeheim einführen möchte. Diese können Sie bei uns auch in gedruckter Form online bestellen.

Materialien für den Weltgebetstag 2020 im Altenpflegeheim

Im folgenden möchten wir Ihnen verschiedene Materialien für den Weltgebetstag 2020 Simbabwe vorstellen und zum Teil zum download anbieten:

Es empfielt sich im Altenpflegeheim eine Gottesdienstordnung in Leichter Sprache einzusetzen.
Hier geht es zur Gottesdienstordnung für 2020.

Zudem bieten wir Ihnen eine Powerpoint-Präsentation an, die sich an der Gottesdienstordnung in Leichter Sprache orientiert und die Bilder sowie Texte, die von „allen“ gesprochen werden enthält.
Der Weltgebetstag 2020 in Leichter Sprache wird von der „Pastoral Menschen mit Behinderung“ im Erzbistum München und Freising und dem Projekt „Evangelium in Leichter Sprache“ von Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg und Katholischem Bibelwerk Stuttgart e.V. erstellt.
Hier geht es zur Präsentation.

Eine Gottesdienstordnung in Blindenschrift kann man bestellen unter:

Dachverband der ev. Blinden- und ev. Sehbehindertenseelsorge (DeBeSS)
Ständeplatz 18
34117 Kassel
Tel.: 0561 / 72 98 71 61
Fax: 0561 / 73 94 052
E-Mail: buero@debess.de
Internet: www.debess.de